« Zurück zur Übersicht

Landtagsenquete widmet sich der „gelingenden Volksschule“ – Wir NEOS setzen auf „Beste Bildung von Anfang an“

 

Unter dem Motto „Beste Bildung von Anfang an“ steht die Landtagsenquete 2017, die am 21.04 um 14 Uhr im Landhaus beginnt. Das Thema gaben dieses Mal wir NEOS an – nicht ohne Grund, zeigen doch die Vorarlberger Ergebnisse bei Bildungsstandards und Zentralmatura, dass es gerade im Bildungsbereich großen Handlungsbedarf gibt. Wir legen den Fokus auf die Volksschule, weil dort das Fundament für den weiteren Bildungsweg gelegt wird. Was in den ersten Jahren versäumt wird, kann später kaum mehr aufgeholt werden!

Die Bildungsdaten in Vorarlberg sind bekanntlich alles andere als zufriedenstellend. Die Gründe für das regelmäßig schlechte Abschneiden der Vorarlberger Schüler_innen bei nationalen und internationalen Vergleichstests sind laut Experten nicht zuletzt in Defiziten zu suchen, die bereits in den ersten Jahren der schulischen Bildung entstehen. Diese Defizite, etwa in der Sprach- oder der Lese- und Rechenkompetenz, können später nur schwer behoben werden. Die betroffenen Kinder haben dadurch von Anfang an mit massiven Startnachteilen zu kämpfen und sind unter Umständen ihr Leben lang benachteiligt, was Ausbildung und Jobchancen anbelangt.

Genau das wollen wir NEOS ändern. Aus unserer Sicht muss viel mehr Wert auf eine gelingende Volksschule gelegt werden. Die endlosen Diskussionen um eine gemeinsame Schule in der Sekundarstufe gehen aus unserer Sicht am Thema vorbei, so lange die Hausaufgaben in der Primarstufe nicht gemacht wurden. Denn dort haben wir ja bereits die Gesamtschule – und die Ergebnisse sind leider alles andere als vertrauenserweckend. Daher haben wir unser Vorschlagrecht genutzt und dieses Thema für die diesjährige Landtagsenquete gewählt.

Als Referenten konnten wir international anerkannte Bildungsexperten und Buchautoren gewinnen: die ehem. deutsche Schulleiterin und Gründerin der Initiative „Schule im Aufbruch“ Margret Rasfeld, der österreichische Sonder- und Hochschullehrer David Wohlhart sowie der Schweizer Primar- und Sekundarlehrer Michael Miedaner. Als Gäste erwartet werden neben den Mitgliedern des Landtags auch zahlreiche Schulverantwortliche. Wir hoffen auf spannende Inputs und konkrete Ansätze, um die Volksschule in Vorarlberg fit zu machen, damit sie in der Lage ist, die Kinder auf das Leben und den weiteren Bildungsweg bestmöglich vorzubereiten.

LAbg. Martina Pointner