« Zurück zur Übersicht

Meine (erste) NEOS Summerschool

27.09.2016 Team Bregenz

Wolfgang Baumann, NEOS Ersatzmandatar in der Stadtvertretung Bregenz, bloggt über die NEOS Lab Summerschool 2016:

Bevor ich mich zur Anmeldung für die NEOS Summerschool 2016 entschloss, fragte ich mich, ob es sich wirklich für mich rentieren würde, mir drei Tage frei zu nehmen. Ich tat es dann und ich habe es nicht bereut!
Wie soll ich beschreiben, wie sich das alles angefühlt hat? Du kommst am ersten Tag an, kennst außer deinen vier Vorarlberger Kolleg_innen eigentlich niemanden und von der ersten Minute an fühlst du dich wie in einer großen Gemeinschaft. Jede_r geht auf jede_n zu, du kommst sofort ins Gespräch mit wildfremden Menschen. Da ist keine Scheu, da ist kein Unterschied zwischen „wir“ und „ihr“. Und dir wird klar: „Wir alle sind aus demselben Grund hier. Wir alle sind Teil dieser NEOS Bürger_innenbewegung und wir alle sind das aus demselben Grund: Wir wollen Veränderung für Österreich bewirken.“
Das Abenteuer auf Schloss Zell an der Pram in Oberösterreich dauerte von Donnerstagmittag bis Samstagabend. 120 Teilnehmer aus allen Ecken Österreichs waren dabei: Mandatar_innen, Funktionär_innen, Mitarbeiter_innen, Aktivist_innen, Sympathisant_innen und auch Menschen, die zum ersten Mal bei NEOS andocken und uns kennenlernen wollten. Wir konnten aus einem Angebot von 19 hochkarätigen Workshops wählen. Es müssen wohl Monate an Vorbereitung vorangegangen sein – etwas so gut Organisiertes habe ich selten erlebt!
Für meine politische Arbeit in der Bregenzer Stadtvertretung waren für mich folgende Workshops Pflicht: Werkzeuge der Gemeindepolitik, Bau- und Vergaberecht, Gemeindebudget, Präsentation, Detenrecherche. Knapp 20 Stunden geballte Information, Konsultation und Kooperation in zweieinhalb Tagen haben es in sich, aber es war jede Minute wert!
Zwischen den einzelnen Workshops gaben Klubobmann Matthias Strolz, EU-Abgeordnete Angelika Mlinar, NR-Abgeordneter Niki Scherak, Klubdirektor Stefan Egger, Lab-Direktor Josef Lentsch, Bundesgeschäftsführer Feri Thierry und Flavia Kleiner, Co-Präsidentin der Schweizer Bewegung  Operation Libero Interviews, Impulsreferate und Erfahrungsberichte. Es waren so viele Eindrücke, so viel Input – ich kann nur jedem empfehlen, das selbst für sich zu erleben.
Zum Abschluss möchte ich noch sagen, was für interessante Menschen ich in diesen drei Tagen kennengelernt habe. Alle waren mit Begeisterung dabei beim gemeinsamen Lernen, den Diskussionen, dem Erfahrungsaustausch und beim gemütlichen Ausklang am Abend. Sei mutig und komm beim nächsten Mal mit!
Wolfgang Elvis Baumann
NEOS Bregenz, Ersatzmandatar Stadtvertretung Bregenz

 

(Seit 2014 organisiert das NEOS Lab die Summer School. Die Veranstaltung ist ein wichtiges Treffen für Querdenker und Umsetzer, Impulsgeber und Visionäre und ein Ort, um gemeinsam Zukunft zu denken und zu gestalten. Wir blicken auf drei erfolgreiche Tage zurück.

Unter dem Motto: „Raum und Zeit zum offenen Lernen, Reflektieren und Vernetzen“ tummelten sich rund 130 Teilnehmer_innen in 19 Trainings und besonderen Sessions mit Flavia Kleiner (Operation Libero), Angelika Mlinar (MEP, NEOS Lab Präsidentin) Nikolaus Scherak (NEOS Nationalratsabgeordneter) und Matthias Strolz (NEOS Vorsitzender). Ein feines Rahmenprogramm bildet den Abschluss der intensiven „Schulzeit“ #summerschool16.

Die Aufzeichnung aus den Sessions werden in Kürze in der NEOS Lab-Mediathek zu finden sein.)