Wer wir sind

Ein Neues Vorarlberg

Wir kommen aus der Mitte der Gesellschaft. Wir haben unterschiedlichste Ausbildungen und Lebenswege hinter uns. Und wir sind uns einig, dass wir eine neue Politik in Vorarlberg brauchen. Eine Politik, die uns Bürger_innen verpflichtet ist. Eine moderne Politik, die dem Neuen und der Innovation Platz gibt. Eine Politik, die umsetzt und sich für die Jungen einsetzt. Vom Zuschauen wird es nicht besser. Also packen wir es jetzt an und brechen auf. In Richtung Neues Vorarlberg.

Unser Anspruch: Vorarlberg nach Vorne bringen:

  • Wir Bürger_innen holen uns das Land zurück.
  • Wir brechen verkrustete Strukturen auf und schaffen Transparenz.
  • Wir bringen einen neuen Stil und neue Formen der Bürger_innenbeteiligung in die Politik.
  • Wir machen Vorarlberg enkelfitt für die nächsten Generationen.

Was wir ändern werden:

  • Statt in der Hochkonjunktur Schulden abzubauen, wird immer mehr auf Rücklagen zugegriffen. Der Zukunftsfonds des Landes wurde aufgelöst. - Das ist ein Raubbau an der Zukunft des Landes!
  • Im Schulsystem herrscht Chaos - die Bildungslandesrätin hat kein Problembewusstsein und lässt die Schulen im Stich, sei es bei Deutschklassen, der Mittagsbetreuung oder in der Schulautonomie. - Das ist Zukunftsraub an unseren Kindern!
  • Es herrscht Stillstand, denn im Land will niemand Verantwortung übernehmen. Strategien und Konzepte verstauben in den Schubladen. - Diese Mutlosigkeit kann keine großen Probleme lösen.
  • Seit Jahrzehnten wartet das Rheintal auf die Umsetzung eines umfangreichen und abgestimmten Verkehrskonzeptes, doch egal ob Letzetunnel, Tunnelspinne oder S18 - im Land herrscht ein Reformstau.
  • Vor dem Arlberg und hinter dem Arlberg vertritt die Landesregierung unterschiedliche Meinungen. Man will es auf beiden Seiten allen gerecht machen, doch das schadet uns Vorarlbergern - es fehlt der Mut auf allen Ebenen für unsere Interessen einzustehen.
  • Modern sind in Vorarlberg die Vorarlberger selbst, nicht die Landespolitik. Vorarlbergs Politik muss mächtig aufholen, um in der digitalisierten Welt nicht den Anschluss zu verlieren - im politischen Stillstand kann eine Aufholjagd nicht starten.