Zum Inhalt springen

Luxusauto für Bludenzer Bürgermeister

Zwei Neuanschaffungen des Bürgermeisters, ein E-Bike sowie ein neuer Dienstwagen, sorgen derzeit in Bludenz für Aufregung. Der neue Dienstwagen kostet rund 70.000 Euro und verfügt über eine Luxusausstattung inklusive 300 PS. Aus unserer Sicht eine unzeitgemäße Entscheidung. Bürgermeister Simon Tschann bekommt nicht nur ein Dienst-E-Bike auf Steuergeldkosten, sondern auch einen neuen Dienstwagen. Gerade in diesen Zeiten, in der Sparmaßnahmen wichtig wären und Gebührenerhöhungen an der Tagesordnung sind, ist die Anschaffung dieses Luxusschlittens mehr als fragwürdig. Der Vorschlag von NEOS Bludenz: Jede:r, die/der im Dienst der Stadt Bludenz tätig ist, soll die vorhanden Poolfahrzeuge und -Fahrräder nutzen können – auch der Bürgermeister. Ein derart luxuriöses Fahrzeug, dass nur dem Bürgermeister zur Verfügung steht ist Verschwendung. Wenn eine Protzkutsche unbedingt sein muss, sollte er diese aus eigener Tasche bezahlen.

Vielleicht interessieren dich auch diese Artikel

greyson-joralemon-CXlls8jm1VI-unsplash-4240x2121
15.07.2020NEOS Team1 Minute

NEOS Bludenz: "Das System ÖVP ruiniert unsere Stadt!"

NEOS Fritsche: "Eine nicht nachvollziehbare Baubewilligung für einen Ex-ÖVP-Politiker mitten im Natura-2000 ist eine weitere dunkle Episode in der Geschichte der Bludenzer ÖVP."

NEOS Bludenz: "Das System ÖVP ruiniert unsere Stadt!"
marcel-strauss-USziVu2gSdg-unsplash-6240x3118
25.06.2020NEOS Team1 Minute

Wenig Zuversicht für sparsamen und kurzen Wahlkampf in Bludenz

Für den Gemeindewahlkampf in Bludenz forderte der NEOS Bürgermeisterkandidat Maximilian Fritsche eine Vereinbarung zwischen den Parteien, um einen sparsamen und vor allem transparenten Wahlkampf durchführen zu können. Der Termin fand zwar statt, eine Vereinbarung kam jedoch nicht zustande. 

Wenig Zuversicht für sparsamen und kurzen Wahlkampf in Bludenz