Zum Inhalt springen

Vorarlberger Bildungsrevolution

 Deine Unterschrift für die Zukunft Vorarlbergs

Vorarlbergs Bildungssystem steht vor großen Herausforderungen. Bemühungen der Landesregierung etwas zu verbessern sucht man vergebens. Wir sind in Vorarlberg noch weit von einem modernen, chancengerechten und unterstützenden Bildungssystem entfernt. Es ist an der Zeit, das zu ändern!

Mit einer umfassenden Reform sollen schnellstmöglich Schritte gesetzt werden, die Vorarlberg zum Bildungsland Nummer 1 in Österreich machen. Unterschreibe jetzt unsere Petition!

Deine Unterschrift für die Zukunft Vorarlbergs

Der 9-Punkte-Plan für die Zukunft Vorarlbergs:

1. Gründung der Vorarlberger Bildungsstiftung:

  • Finanzierung durch die HYPO Landesbeteiligung
  • Zweck: Innovation und nachhaltige Finanzierung von Bildungsprojekten

2. Gemeinsamen Schule endlich umsetzen:

  • Modellregion in einem ersten Schritt umsetzen
  • Ausrollung auf ganz Vorarlberg vorantreiben

3. Ganztagsschulen für alle:

  • Zugang zu ganztägiger Betreuung und Bildung für alle SchülerInnen

4. Erhöhung der Schulautonomie:

  • Finanzielle, personelle und pädagogische Eigenständigkeit der Schulen ausbauen
  • Mehr Entscheidungsspielräume für die Schulen selbst

5. Brennpunktschulen zu Vorzeigeschulen:

  • Bessere Ausstattung von Schulen mit besonderen Herausforderungen/Brennpunktschulen
  • Zielgerichtet mehr Ressourcen - mehr Lehrstunden, die erfahrensten PädagogInnen, Freiräume zur Schwerpunktsetzung und Bewältigung der individuellen Herausforderungen von Brennpunktschulen

6. Unterstützung für psychische Gesundheit an allen Schulen:

  • Einführung von Programmen und Ressourcen zur Förderung der psychischen Gesundheit
  • ein gesundes Aufwachsen in allen Bereichen sicherstellen (Schulärztliche Versorgung, gesundes Mittagessen, ausreichend Bewegung,...)

7. Bürokratieabbau für LehrerInnen:

  • Reduzierung administrativer Aufgaben, um mehr Zeit für die LehrerInnen zu schaffen, die sie mit den SchülerInnen verbringen
  • Bürokratie an Schulen frisst Zeit für Unterricht und Kinder

8. Verschlankung der Bildungsdirektion:

  • Weniger Kontrolle, mehr Vertrauen und Unterstützung für die Schulen

9. Kinderbetreuung ist Kinderbildung

  • Kinderbetreuungseinrichtungen sind die ersten Bildungseinrichtungen
  • Eine Personaloffensive kann den notwendigen Ausbau und die Qualität sicherstellen

Warum jetzt der richtige Zeitpunkt ist:

Vorarlbergs Familien, Pädagog:innen, Lehrer:innen und vor allem unsere Kinder stehen angesichts der aktuellen Herausforderungen vor großen Hürden. Eine umfassende Bildungsreform ist nicht nur eine Frage der Chancengerechtigkeit, sondern auch eine dringend notwendige Investition in die Zukunft unseres Landes. Der Ausbau und die Verbesserung unseres Bildungssystems entlastet Familien und Lehrpersonen und schafft bessere Zukunftsperspektiven für unsere Kinder.

Design ohne Titel (6)

Warum wir die Unterstützung aller brauchen:

Die wenigen Maßnahmen der Landesregierung reichen nicht aus, um die Bildungssituation in Vorarlberg nachhaltig zu verbessern. Es ist an der Zeit, den Weg für qualitativ und hochwertige Bildung zu ebnen. Wenn weiter nur abgewartet und reagiert wird, wird sich an der Situation nichts nachhaltig verbessern. Die kommende Landesregierung muss Bildung zum Thema Nr 1. machen.

Design ohne Titel (5)