Zum Inhalt springen

NEOS Thür zu Antrag für ‚Bregenz Mitte – Weichen für die Zukunft stellen‘: "Die Landes-SPÖ schießt offenbar gegen den eigenen Bürgermeister!"

Sehr verwundert reagiert NEOS Landtagsabgeordneter Garry Thür auf den eben vertagten Antrag zur Entwicklung einer mehrgleisigen Unterflurlösung entlang der bestehenden Bahnlinie in Bregenz.

„Dass SPÖ-Klubobmann Thomas Hopfner SPÖ-Bürgermeister in Bregenz Michael Ritsch den Wind aus den Segeln nimmt und – mit Zustimmung von ÖVP und Grünen – einen Antrag vertragt, der für die Zukunft von Bregenz essentiell wichtig ist, macht einen sprachlos. Das Ziel unseres NEOS Antrags war, dass die Landeshauptstadt bei der Entwicklung dieses Jahrhundertprojekts alle notwendigen Unterstützungsleistungen für die Planung von Lösungen vom Land bekommt und alle Partner gleichermaßen eingebunden werden.“

„Offenbar ist das Ziel der SPÖ in Bregenz ein anderes als das der SPÖ im Land. NEOS Vorarlberg ist es jedenfalls wichtig, dass wir auf unterschiedlichen politischen Ebenen und parteiübergreifend dieses Jahrhundertprojekt weiter vorantreiben, um dem klaren Ziel, die Bahn mehrgleisig unterirdisch im Großraum Bregenz zu führen, eine echte Chance zu geben. Unseren zukünftigen Generationen sowie dem Standort Vorarlberg würden sich durch die erweiterten Trassenkapazitäten im grenzüberschreitenden Bahnverkehr nach Deutschland nachhaltige Entwicklungsmöglichkeiten ergeben,“ ist der NEOS-Abgeordnete überzeugt.

Vielleicht interessieren dich auch diese Artikel

steven-kamenar-MMJx78V7xS8-unsplash-3264x1836
29.11.2022Johannes Gasser1 Minute

NEOS fordern endlich Klarheit für die Agrargemeinschaften: Experten sollen Lage beurteilen

Der Verfassungsgerichtshof stellte 2008 fest, dass Agrargemeinschaften nicht die Eigentümer des Gemeindegutes sind, sondern dieses lediglich verwalten. Während das Urteil in Tirol umfangreiche Gesetzesänderungen zur Folge hatte, wurde in Vorarlberg eine Decke des Schweigens über die Causa gelegt.

NEOS fordern endlich Klarheit für die Agrargemeinschaften: Experten sollen Lage beurteilen
jose-luis-sanchez-pereyra-14KbjlzBdY4-unsplash-6000x3373
28.11.2022Johannes Gasser1 Minute

Müssen zeitgemäße Debatte über Cannabis führen.

Cannabis ist in Österreich nach wie vor als illegale Droge eingestuft. Etliche Länder lockern diese Bestimmung nach und nach. Auch in Deutschland hat sich die Regierung darauf geeinigt, Schritte zur Legalisierung einzuleiten.

Müssen zeitgemäße Debatte über Cannabis führen.