Zum Inhalt springen

24-h-Betreuung - Ende für doppelte Müllgebühr

Die NEOS in Dornbirn wollen, dass das Verrechnen der doppelten Müllgebühr für 24-h-Betreuerinnen gestoppt wird. 

Einen dementsprechenden Antrag haben sie bereits eingebracht. Am Donnerstag stimmt die Stadtvertretung von Dornbirn darüber ab. Die NEOS hoffen auf breite Unterstützung.

Wenn jemand 24-h-Betreuung braucht, wechseln sich die 24-h-Betreuerinnen regelmäßig ab. Natürlich sind beide wohnsitzgemeldet. "Das führt dazu, dass oft für zwei Betreuerinnen Müllgebühr verrechnet wird", erklärt NEOS-Stadtvertreterin Elisabeth Feuerstein. Der von ihr eingebrachte Antrag sieht vor, dass die Müllgebühr für die 24-h-Betreuung nur einmalig verrechnet wird. "Die doppelte Verrechnung ist eine zusätzliche Belastung. Es sind ja auch nie beide Betreuerinnen gleichzeitig anwesend. Diese Familien tragen Belastungen genug. Wir wollen, dass das umgehend geändert wird", fasst Feuerstein zusammen.

Vielleicht interessieren dich auch diese Artikel