NEOS Hörbranz und Parteifreie treten bei Gemeindewahlen 2020 an

18. February 2020

NEOS Hörbranz und Parteifreie - BESSER GEMEINSAM

NEOS Hörbranz und Parteifreie - BESSER GEMEINSAM

Bei den Gemeindewahlen am 15. März treten die NEOS in Hörbranz gemeinsam mit parteifreien Bürgerinnen und Bürgern als „NEOS Hörbranz und Parteifreie - BESSER GEMEINSAM“ an. Mit ihrem „Generationenplan Hörbranz 2030“ will die liberale Bürgerbewegung Hörbranz fit für die Zukunft machen.

Mit dem „Generationenplan Hörbranz 2030“ soll ein umfassender Kassasturz erfolgen und die Karten für künftige Investitionen auf den Tisch gelegt werden. In einem Zeitraum von zehn Jahren sollen alle Investitionen und ihr Finanzierungsbedarf geklärt werden. „Wenn wir schon möglichst früh wissen, wie viel Geld vorhanden ist und was für Investitionen auf uns zukommen, können wir durch vorausschauende Planung zielgerichteter und sparsamer mit dem Steuergeld umgehen“, zeigt sich Spitzenkandidat Dominik Greißing überzeugt. Greißing machte die NEOS Hörbranz in der vergangenen Legislaturperiode zu einer starken Kontrollkraft. Als Sachpolitiker gelang es ihm über die Parteigrenzen hinaus starke Brücken zu bauen.

Die Listenbezeichnung BESSER GEMEINSAM ist für Greißing die Grundlage seines Handelns: „Uns war es wichtig das Team für parteifreie Hörbranzerinnen und Hörbranzer zu öffnen, um eine starke Stimme der Vernunft, aus der Mitte der Gesellschaft zu sein,“ so Greißing

Liste: NEOS Hörbranz und Parteifreie - BESSER GEMEINSAM

Dominik Greißing (35), Christian Kofler (55), Sonja Moser (40), Diethard Lang (57), Christina Zöhrer (36), Marion Herbruger (37), Manfred Lux (39), Marina Baurenhas (35) Kathinka Baurenhas (18), Adele Dornig (63)

NEOS für Jugendparlament in Hörbranz

Ein Herzensanliegen der NEOS Hörbranz ist die die Einbeziehung der Jugendlichen in die Gestaltung der Gemeinde. Die NEOS Hörbranz schlagen daher vor, junge Menschen mittels eines Jugendparlaments einzubinden. Jugendliche sollen dabei über Themen mitentscheiden, die sie in ihrem Alltag betreffen. Von Schulhöfen über Radwege bis hin zu Freizeitanlagen und Treffpunkten.