Zum Inhalt springen

Jungärzte brauchen attraktive Arbeitsmodelle.

Vorarlberg hinkt mit dem Ausbau der Primärversorgungseinheiten (PVE) als wichtigen Pfeiler in der medizinischen Versorgung hinterher: Vorarlberg und Tirol sind Schlusslichter bei der Umsetzung der Primärversorgung in Österreich. Das Ziel für Vorarlberg war ursprünglich drei PVE bis 2021 umzusetzen. Derzeit gibt es kein einziges.

„Aktuell zeigt sich die prekären Aussichten in der medizinischen Versorgung immer mehr. Gerade die Zukunft der Versorgung durch Hausärzte braucht neue Modelle, um einen niederschwelligen Zugang zum Gesundheitssystem im Land sicherzustellen. Dafür braucht es ein attraktives Arbeitsfeld für junge Ärzte, dass sich den geänderten Bedürfnissen anpasst. Primärversorgungseinheiten sind aus unserer Sicht ein Schlüssel für die Absicherung der Gesundheitsversorgung in Vorarlberg“, ist NEOS-Landtagsabgeordneter Johannes Gasser überzeugt.

 

NEOS sehen hier vor allem Probleme in den Rahmenbedingungen und fordern deswegen, dass nicht nur Ärzt:innen PVE gründen und betreiben sollen dürfen, sondern etwa auch andere Gesundheitsberufe. Zudem sollen die Gründungsmodalitäten erleichtert werden und nicht-ärztliche Stellen berücksichtigt werden. „Das Primärversorgungsgesetz muss praktikabler und realitätsnaher gestaltet werden, damit die Gründung für Ärztinnen und Ärzte aber auch für andere Gesundheitsberufe attraktiver wird. Wenn die Bedingungen nicht stimmen, ist es kein Wunder, dass die Medizinerinnen und Mediziner die Gründung eines PVE nicht unbedingt forcieren“, so NEOS-Gesundheitssprecher Johannes Gasser.

Vielleicht interessieren dich auch diese Artikel

steven-kamenar-MMJx78V7xS8-unsplash-3264x1836
29.11.2022Johannes Gasser1 Minute

NEOS fordern endlich Klarheit für die Agrargemeinschaften: Experten sollen Lage beurteilen

Der Verfassungsgerichtshof stellte 2008 fest, dass Agrargemeinschaften nicht die Eigentümer des Gemeindegutes sind, sondern dieses lediglich verwalten. Während das Urteil in Tirol umfangreiche Gesetzesänderungen zur Folge hatte, wurde in Vorarlberg eine Decke des Schweigens über die Causa gelegt.

NEOS fordern endlich Klarheit für die Agrargemeinschaften: Experten sollen Lage beurteilen
jose-luis-sanchez-pereyra-14KbjlzBdY4-unsplash-6000x3373
28.11.2022Johannes Gasser1 Minute

Müssen zeitgemäße Debatte über Cannabis führen.

Cannabis ist in Österreich nach wie vor als illegale Droge eingestuft. Etliche Länder lockern diese Bestimmung nach und nach. Auch in Deutschland hat sich die Regierung darauf geeinigt, Schritte zur Legalisierung einzuleiten.

Müssen zeitgemäße Debatte über Cannabis führen.