NEOS landtagsklub

NEOS Abgeordnete zu ausgesetzter Nulllohnrunde: "Wir spenden unsere Gehaltserhöhung an das Vorarlberger Kinderdorf!"

12. April 2021

Das Projekt "Schnellhilfe Plus" entlastet Familien im Alltag und hilft konkret und schnell bei individuellen, belastenden Lebenssituationen. Kinderdorf Geschäftsführer Christoph Hackspiel freut sich über die solidarische Unterstützung für Kinder und Familien in Notsituationen.

Die NEOS Abgeordneten Sabine Scheffknecht, Garry Thür und Johannes Gasser hätten für das Jahr 2021 gerne eine Nulllohnrunde bei den Politikergehältern gehabt. Anders als im Budget vorgesehen, fand diese aber nicht statt: "In Zeiten einer Pandemie, zehntausenden Arbeitslosen und unzähligen Familien mit hohen finanziellen und emotionalen Belastungen wäre es ein schönes Zeichen gewesen, die Politikgehälter nicht zu erhöhen, sondern dieses Geld sinnvoll in unsere Familien und Kinder zu investieren. Die notwendigen Beschlüsse dazu wurden leider nicht gefasst." Unter dem Motto "Nicht nur reden, sondern auch tun" haben die NEOS Abgeordneten nun entschieden, ihre Gehaltserhöhungen für einen guten Zweck einzusetzen. "Mit der Spende der Gehaltserhöhung aller drei NEOS Landtagsabgeordneten an das Vorarlberger Kinderdorf können wir Familien mit Kindern und Jugendlichen in schwierigen Situationen unter die Arme greifen und schnell und unbürokratisch unterstützen", freuen sich die Landtagsabgeordneten über die nun gefundene Lösung.

 

Spende an das Vorarlberger Kinderdorf
Mit der Spende von 2.400 Euro wird jetzt ein konkretes Projekt im Vorarlberger Kinderdorf unterstützt: "Das Projekt 'Schnellhilfe Plus' entlastet Familien im Alltag mit ihren Kindern in ihrer individuellen, belastenden Lebenssituation. "Corona hat insbesondere überlastete und erschöpfte Familien und deren Kinder besonders hart getroffen. Ihnen schnell und unbürokratisch zur Seite zu stehen, ist ein solidarisches Zeichen der Mitmenschlichkeit und ein Beitrag zur Chancengerechtigkeit“, betont Kinderdorf-Geschäftsführer Christoph Hackspiel. Nach den erschütternden Studienergebnissen zur psychischen Gesundheit unserer Kinder, die in den letzten Wochen veröffentlicht wurden, kann mit diesem Projekt niederschwellig und schnell geholfen werden. Wir NEOS sind stolz und froh, dass wir dieses wichtige Projekt für Kinder in Vorarlberg mit einem kleinen Beitrag unterstützen können! Eine Nachahmung durch die anderen Landtagsabgeordneten ist ausdrücklich erwünscht."