neos landtagsklub

NEOS Thür zu Antrag für ‚Bregenz Mitte – Weichen für die Zukunft stellen‘: "Die Landes-SPÖ schießt offenbar gegen den eigenen Bürgermeister!"

2. Juni 2021

Sehr verwundert reagiert NEOS Landtagsabgeordneter Garry Thür auf den eben vertagten Antrag zur Entwicklung einer mehrgleisigen Unterflurlösung entlang der bestehenden Bahnlinie in Bregenz.

„Dass SPÖ-Klubobmann Thomas Hopfner SPÖ-Bürgermeister in Bregenz Michael Ritsch den Wind aus den Segeln nimmt und – mit Zustimmung von ÖVP und Grünen – einen Antrag vertragt, der für die Zukunft von Bregenz essentiell wichtig ist, macht einen sprachlos. Das Ziel unseres NEOS Antrags war, dass die Landeshauptstadt bei der Entwicklung dieses Jahrhundertprojekts alle notwendigen Unterstützungsleistungen für die Planung von Lösungen vom Land bekommt und alle Partner gleichermaßen eingebunden werden.“

„Offenbar ist das Ziel der SPÖ in Bregenz ein anderes als das der SPÖ im Land. NEOS Vorarlberg ist es jedenfalls wichtig, dass wir auf unterschiedlichen politischen Ebenen und parteiübergreifend dieses Jahrhundertprojekt weiter vorantreiben, um dem klaren Ziel, die Bahn mehrgleisig unterirdisch im Großraum Bregenz zu führen, eine echte Chance zu geben. Unseren zukünftigen Generationen sowie dem Standort Vorarlberg würden sich durch die erweiterten Trassenkapazitäten im grenzüberschreitenden Bahnverkehr nach Deutschland nachhaltige Entwicklungsmöglichkeiten ergeben,“ ist der NEOS-Abgeordnete überzeugt.