Zum Inhalt springen

NEOS wollen flexible Ladenöffnungszeiten und Sonntagsöffnungen für Handel durchsetzen

NEOS LAbg. Garry Thür: „Der Handel muss selbst entscheiden können, wann verkauft wird.“

Die Corona-Krise hat den stationären Einzelhandel besonders schwer getroffen. Vor allem hat sich dadurch das Kaufverhalten der Konsumenten verändert. In Vorarlberg zeigt sich dieser Wandel ebenfalls. Neben steigendem E-Commerce verändert sich auch das Konsumverhalten. Der LAbg. und Wirtschaftssprecher Garry Thür erklärt deshalb, warum sich die NEOS für flexible Ladenöffnungszeiten und Sonntagsöffnungen für den Handel in Vorarlberg einsetzen: „Die lokale Kaufkraft in Vorarlberg wird durch den Tourismus und den Bevölkerungszuwachs weiter steigen. Gerade nach der Corona-Krise muss nun die Chance genutzt werden, auch den Handel zu unterstützen. Die Öffnungszeiten müssen flexibel an die Bedürfnisse der Kunden angepasst und eventbezogene Sonntagsöffnungen sollen selbständig durch die Gemeinden entschieden werden können.“ 

Laut NEOS würden flexible Öffnungszeiten dem Einzelhandel den Freiraum geben, den dieser braucht, um sich zeitgemäßen Entwicklungen anpassen zu können. Die Flexibilisierung der Öffnungszeiten hätte auch langfristig einen positiven Beschäftigungseffekt, da auch flexiblere Anstellungsverhältnisse angeboten werden. Zudem seien Touristen zeitlich nur begrenzt im Land. „Durch die Ausweitung der Öffnungszeiten und die Ermöglichung von eventbezogenen Sonntagsöffnungen werden neue Gelegenheiten für die Kombination von Genuss, Entspannung und Konsum geboten, damit Tourismuszonen erweitert und zeitgleich Umsatzsteigerungen ermöglicht werden,“ erklärt Thür. 

Auf der Grundlage des Öffnungszeitengesetzes kann der Landeshauptmann Öffnungszeiten festlegen, welche er regional auf Teilgebiete des Landes oder auf das ganze Land festlegen kann. Die NEOS haben deshalb einen entsprechenden Antrag im Landtag eingereicht. Der NEOS Abgeordnete Thür nimmt nun die Landesregierung in die Pflicht: „Landesrat Tittler hat sich bereits dazu bekannt, den stationären Handel im Land stärken zu wollen. Wir NEOS sind der Ansicht, dass nun die Zeit gekommen ist, dem Handel im ganzen Land die Festlegung der Öffnungszeiten selbst zu ermöglichen.“ 

Vielleicht interessieren dich auch diese Artikel

steven-kamenar-MMJx78V7xS8-unsplash-3264x1836
29.11.2022Johannes Gasser1 Minute

NEOS fordern endlich Klarheit für die Agrargemeinschaften: Experten sollen Lage beurteilen

Der Verfassungsgerichtshof stellte 2008 fest, dass Agrargemeinschaften nicht die Eigentümer des Gemeindegutes sind, sondern dieses lediglich verwalten. Während das Urteil in Tirol umfangreiche Gesetzesänderungen zur Folge hatte, wurde in Vorarlberg eine Decke des Schweigens über die Causa gelegt.

NEOS fordern endlich Klarheit für die Agrargemeinschaften: Experten sollen Lage beurteilen
jose-luis-sanchez-pereyra-14KbjlzBdY4-unsplash-6000x3373
28.11.2022Johannes Gasser1 Minute

Müssen zeitgemäße Debatte über Cannabis führen.

Cannabis ist in Österreich nach wie vor als illegale Droge eingestuft. Etliche Länder lockern diese Bestimmung nach und nach. Auch in Deutschland hat sich die Regierung darauf geeinigt, Schritte zur Legalisierung einzuleiten.

Müssen zeitgemäße Debatte über Cannabis führen.